Peter Welk – Gedichte und Geschichten

Vielleicht zählt Unsereins zum alten Eisen,

Vielleicht soll morgen schon Verschrottung sein,

Vielleicht schlägt Unsereins die letzten Schneisen

Und drängt sich einmal noch ins Leben rein.

 

Ich war zum letzten Mal vor tausend Jahren

Verliebt in eine längst vergessne Frau,

Ich weiß nicht mehr, ob wir im Himmel waren,

Wir wollten hin, das weiß ich noch genau.

 

Ich bin kein Mann von Welt und von Erfahrung,

Ich geh tagaus tagein im gleichen Hemd,

Und alle Wunder einstiger Behaarung

Hat mir die Zeit für immer weggekämmt.

 

Ich denke gern an jene Glücksmomente,

Da ich noch sagen konnte: „Fünfzig – und?

Es geht dein Geist noch lange nicht in Rente,

Du brauchst noch lange keinen Ausgehhund!“

 

Jetzt, da die Siebzig angefangen haben,

Nehm ich den Hund als gottgegeben an

Und lass mich gerne mit dem Hund begraben,

Wenn ich mich einmal noch verlieben kann.

 

(c) Peter Welk

(Foto Berthold Besler)

Vielleicht – Song aus Weit übers Meer und dann links

Swing-Spiel für einen Schauspieler und einen Pianisten

Texte Peter Welk – Musik Georg Corman

Peter Welk live

bei den Düsseldorfer Literaturkonzerten 2011

Vielleicht